Absage der Trainings und CEB-Turniere

(aktualisiert: 17.03.2020)

MITTEILUNG DES PRÄSIDENTEN [17.03.2020]

 

 

Liebe Mitglieder, Eltern und Freunde

 

Gestern hat uns die Nachricht alle erreicht: Wir gehen einer uns bisher neuen und unbekannten Zeit entgegen. Das Fechtzentrum wurde bereits letzte Woche geschlossen und entgegen erster Hoffnungen wird nun alles länger zu bleiben: Das Bundesamt für Sport BASPO hat alle Sportanlagen – also auch unseren Fechtsaal – sogar bis 3. Mai 2020 geschlossen. Die Massnahmen sind hart, aber nötig.

Ich will ehrlich sein: Der Sport ist zurzeit unwichtig. Der Virus hat sich nicht nur in der Schweiz ausgebreitet und wahrscheinlich wissen viele nicht mal, dass sie bereits infiziert sind. Symptome können erst 14 Tage später auftreten. Trotz der nun geltenden Massnahmen und Isolierungen wird es in den nächsten Wochen zu einem Anstieg der Infektionszahl kommen. Seid also nicht überrascht und geratet nicht in Panik. Es ist wichtig, dass Ihr euch nun schützt, überwacht und euch gegenseitig Halt gebt. Die Anweisungen des Bundesamts für Gesundheit sind klar und einfach einzuhalten – nehmt sie ernst. Coop und Migros haben bereits gemeldet, dass die Versorgung gesichert ist und der Bundesrat hat versichert, Arbeitnehmer und Unternehmen nicht im Stich zu lassen. Wir stehen diese Prüfung durch und wir stehen sie gemeinsam durch.

 

Ich stehe euch weiterhin zur Verfügung. Da ich dieses Semster meinen Masterabschluss mache, bitte ich auch um etwas Geduld und Verständnis, falls die Antwort etwas länger braucht.
Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen wird, werde ich mich melden.

 

Sportliche Grüsse

Simon Zaplotnik
CEB-Präsident


MITTEILUNG DES PRÄSIDENTEN [14.03.2020]

 

Liebe Mitglieder, Eltern und Freunde

 

Von Montag, 16. März 2020 bis mindestens 3. Mai 2020 wird das Training ausfallen. Mit dieser Massnahme kommen wir sicher auch einigen Eltern entgegen, müssen aber auch für unsere älteren Mitglieder Sorge tragen, indem wir die Vermischung der Generationen verhindern. Wir orientieren uns an den Behörden und wollen die Trainings nicht länger ausfallen lassen, als nötig. Trotzdem sehen wir uns auch in der Verantwortung, unseren Beitrag zu leisten. Der Zugangs-Code ist während dieser Dauer nicht aktiviert. Wir haben die Trainings auch beim BASPO abgemeldet, so dass der Zutritt zum Fechtzentrum nicht mehr möglich ist und sich somit keine grösseren Gruppen versammeln können. Unser Fechtmeister Rémy wird den Wettkampfathleten ein Alternativprogramm empfehlen (die Athleten werden nächste Woche individuell angeschrieben).

Der Coronavirus hat weltweite Auswirkungen, alle Turniere für die nächsten 30 Tage wurden nun abgesagt. Auch Vanie muss leider auf Ihre erste WM-Teilnahme und Stefan auf seine erste Veteranen-Schweizermeisterschaft warten. Ob und wann die Turniere nachgeholt werden, kann heute noch niemand beurteilen. Abhängig von den Weisungen der Behörden werden wir auch eine schrittweise Wiederaufnahme der Trainings ins Auge fassen. Der Vorstand wird darüber informieren.

 

Die Generalversammlung (GV), welche für nächsten Mittwoch geplant war, wird ebenfalls abgesagt und verschoben auf den Samstag, 13. Juni 2020 (neu gleichzeitig mit dem Sponsorenturnier). Da die Statuten eine GV bis Ende März vorsehen und wir ein Wahljahr haben, muss ich euch noch formell informieren, dass der aktuelle Vorstand weiterhin im Amt bleibt und Ihr mit dem aktuellen Präsidenten vorlieb nehmen müsst 😉

 

Eine persönliche Anmerkung
Es ist eine schwere Zeit, bei der man eigentlich mit seinen Liebsten, seiner Familie zusammen sein möchte. Doch gerade jetzt muss man die Generationen trennen. Es kann eine einsame und vielleicht auch ängstliche Zeit für die Grosseltern werden. Die heutige Technik erlaubt aber ein gewisses Zusammensein dank Video und Telefon, so dass der Kontakt von Grosskindern und Grosseltern trotzdem möglich ist. Es gilt jedoch stark zu bleiben und den direkten Kontakt unbedingt zu vermeiden. Ein gemeinsames Essen per Video wäre auch eine neue Erfahrung wert! Meldet euch regelmässig und auch sichtbar bei den andern, damit die Situation etwas erträglicher ist. Wenn das Ganze vorüber ist, werden wir das Zusammensein dafür umso mehr schätzen. So paradox es klingt, hoffe ich doch, dass uns der langweilige Alltag bald wieder hat.

 

OHNI DI GEITS NID!

 

Sportliche Grüsse

Simon Zaplotnik
CEB-Präsident

 

Links:

www.bieler-fechtclub.ch/corona